· 

BESSER EINSCHLAFEN

Wälzt Du Dich abends oft stundenlang im Bett hin und her, ohne auch nur ein Auge zuzumachen?

Oder schläfst Du eigentlich ganz gut, fühlst Dich aber am nächsten Morgen oft gerädert und müde?

Dann solltest Du Dir diesen Text durchlesen, vielleicht findest Du die Lösung für Dich!

 

Einschlafstörungen & Schlafstörungen können auf Dauer für Deine Gesundheit gefährlich werden. Wahrscheinlich hast Du schon probiert, früher ins Bett zu gehen, ab Mittags keinen Kaffee mehr zu trinken oder ein warmes Bad vorm Schlafengehen ... wenn das alles nichts hilft, vielleicht ist ja nachfolgend ein helfender Tip für Dich dabei:

 

Ohrstöpsel / Earplugs

=> helfen, indem sie Außengeräusche dämpfen ~ durch die Modellierung in Form eines menschlichen Gehörgangs und einem Ohrhaken, bieten sie sicheren Sitz und eine gute Passform für die ganze Nacht.

HIER KLICKEN für mehr Infos zu Ohrstöpsel / Earplugs*

 

Angenehme, ruhige Musik sorgt für innere Ruhe

=> zum Schlafen brauchen wir Ruhe, aber wenn es ganz ruhig wird, fangen unsere Gedanken oft an verrückt zu spielen. Leise, ruhige Musik hilft dabei, das Gehirn abzulenken, um entspannt einschlafen zu können.

HIER KLICKEN für mehr Infos zu SLEEP BUNDLE - SCHNELL EINSCHLAFEN & GESUND DURCHSCHLAFEN*

 

Atme zu einem blauen Lichtmetronom

=> Einschlafklänge sind leider nichts für dich, aber du möchtest trotzdem gern dein Gedankenkarussel abschalten? Dann könnten einfache und angeleitete Meditations- oder Achtsamkeitsübungen helfen, wie zum Beispiel autogenes Training. Wenn dir das zu esoterisch ist, gibt es auch Geräte wie den Dodow. Der sorgt dafür, dass du dich 8 oder 20 Minuten lang allein auf deine Atmung konzentrierst.

HIER KLICKEN für mehr Infos zum Dodow*

 

Kombinierte Kopfhörer-Schlafmaske kann zu besserem Schlaf führen

=> für alle Hörbuch- oder Musikfans gibt es auch spezielle Kopfhörer in Masken oder Stirnbändern, auf denen Du liegen kannst, ohne dass sie drücken. Gerade wenn du unterwegs bist oder jemand anders im Raum schläft, kannst du somit deine Lieblingstracks hören, ohne jemand anderen zu stören. Außerdem dämpfen die Bänder auch oft nervige Geräusche von außen.

HIER KLICKEN für mehr Infos zu kombinierten SCHLAFMASKEN*

 

Natürliche Schlaftropfen anstelle von Tabletten

=> Schlaftabletten sind oft verlockend, haben aber leider oft Nebenwirkungen und können sogar abhängig machen. Dafür gibt es eine pflanzliche Alternative, zum Beispiel mit Passionsblume oder Johanniskraut, die dich beruhigen und entspannen kann. Die Tropfen  beinhalten Vitamin B6 und C, was zu einer normalen Funktion des Nervensystems und der Psyche beiträgt.

HIER KLICKEN für mehr Infos zu ALKOHOLFREIEN, pflanzlichen SCHLAF-GUT-TROPFEN*

 

Eine Aromalampe, die ätherische Öle versprüht

=> Wenn du nach einem langen Tag sehr schwer abschalten kannst und die Anspannung dich vom Schlaf abhält, dann kannst du es mit einer Aroma-Lampe versuchen. Diese sorgt für eine angenehme Luftfeuchtigkeit und ätherische Öle wie Lavendel beruhigen die Nerven und entspannen. Außerdem verströmt die Lampe ein weiches Licht, das sehr entspannend ist.

HIER KLICKEN für mehr Infos zu AROMA DIFFUSOR*

 

Komme mit CBD-Öl zur Ruhe

=> CBD-Öl ist der neue Trend am Markt und macht seinem Ruf alle Ehre. Es hat viele positive Auswirkungen auf Körper und Geist – unter anderem, dass es Stress reduzieren kann. Das Öl wird aus Hanf hergestellt, macht aber aufgrund des kaum vorhandenen THC-Gehaltes nicht abhängig und ist in Deutschland legal zu erwerben. Wenn du vor dem Zubettgehen ein paar Tropfen zu dir nimmst, merkst du schnell, wie der Körper zur Ruhe kommt.

HIER KLICKEN für mehr Infos zu CBD-TROPFEN*

 

Aktuell gibt es das Buch

SCHLAF IM 21. Jahrhundert*

GRATIS

(es entstehen nur Druck- & Portokosten in Höhe von 5,95€)

=> JETZT HIER KLICKEN*

 

 

3 weitere TIPPS, damit Du noch besser schläfst:

Mit diesen Tipps kannst du deinen Körper besser auf den Schlaf vorbereiten und dein Bett zum Erholungsort machen.

 

1. Ein fester Ablauf

Unser Körper ist ein Gewohnheitstier. Mit einem festen Schlafrhythmus und bestimmten Ritualen, wie z.Bsp. 5 Minuten Meditation vorm Schlafengehen, wird er zur richtigen Zeit müde.

 

2. Abends schweres Essen oder große Anstrengungen vermeiden

Wenn du spätabends noch dein Workout durchziehst und danach nochmal ordentlich zu Abend isst, ist dein Körper noch viel zu aktiv, um in den Schlafmodus zu kommen. Schalte lieber ab 19 Uhr einen Gang zurück ;-)

 

3. Suche die Ursache

Häufig sind Schlafstörung das Symptom von tieferliegenden Problemen. Wer unter einer unterbewussten Anspannung leidet, schläft deutlich schlechter. Horch deshalb in einem ruhigen Moment in dich hinein, was dich gerade beschäftigt oder bewegt und wie es dir geht. Dabei kann professionelle Hilfe auch sehr sinnvoll sein.